Platzregeln

Platzregeln Golfpark Donauwörth 2020

  1. Aus (Regel 18.2)
    Wird durch weiße Pfosten und Zäune gekennzeichnet. Sofern weiße Linien auf dem Boden die Platzgrenze kennzeichnen, haben diese Vorrang. Die Pfosten der Pferdekoppeln, die auf den Spielbahnen 15 und 16 zum Fairway zeigen, gelten als weiße Aus-Pfosten.

  2. Ungewöhnliche Platzverhältnisse (Boden in Ausbesserung, unbewegliche Hemmnisse) straflose Erleichterung. ( Regel 16.1)
    a) Jede Fläche, die durch weiße Einkreisungen und /oder blaue Pfosten gekennzeichnet ist
    b) Mit Kies verfüllte Drainagegräben
    c) Alle Straßen, Wege und Wege über Penalty Areas mit künstlich angelegten Oberflächen
    d) Brücken an Loch 1, 8, 9, 10, 12, 13, 15 und 18
    e) Strommasten an Loch 12, 13 und 15

    Behinderung gilt nicht als gegeben, wenn ein Tierloch den Stand des Spielers behindert.

  3. Stromleitungen oder Masten
    Ist es bekannt oder so gut wie sicher, dass der Ball eines Spielers eine Stromleitung oder Masten innerhalb der Platzgrenzen getroffen hat, zählt der Schlag nicht. Der Spieler muss einen Ball straflos von der Stelle des vorherigen Schlags spielen (siehe Regel 14.6).

  4. Üben (Regel 5.2)
    Regel 5.2b wird im Zählspiel wie folgt abgeändert:
    Das Üben auf dem Platz am Turniertag eines Zählspiels vor der Runde ist untersagt.

    Üben auf dem Kurzplatz am Turniertag eines Zählspiels vor der Runde ist erlaubt.

  5. Unterbrechung des Spiels; Wiederaufnahme des Spiels (Regel 5.7)
    Signaltöne bei Spielunterbrechung wegen Gefahr:
    Sofortige Unterbrechung: Ein langer Ton einer Sirene.
    Normale Unterbrechung: Drei aufeinanderfolgende Töne einer Sirene.
    Wiederaufnahme des Spiels: Zwei kurze Töne einer Sirene.

    Unabhängig hiervon kann jeder Spieler bei Blitzgefahr das Spiel eigenverantwortlich unterbrechen (Regel 5.7a).

    Blitzschutzhütten sind an den Löchern 3, 7 und 13.

  6. Dropzonen an Grün 6, 11 und 14
    Liegt der Ball in der roten Penalty Area, so kann die ausgewiesene Dropzone in Anspruch genommen werden, wenn nicht gesprüht mit 2 Schlägerlängen um das Schild, nicht näher zum Loch.

  7. Bahn 15
    Um das Spiel nicht unnötig zu verzögern, darf ein provisorischer Ball gespielt werden, wenn es nicht sicher ist, ob der gespielte Ball das Penalty Area überwunden hat. Die allgemeinen Penalty Area-Regeln bleiben gültig.

    Spielverbotszonen (Regel 2.4) sind durch Pfosten mit grünen Köpfen gekennzeichnet. Das Betreten und das Spielen daraus ist verboten. Ein Spieler muss Erleichterung nach der anwendbaren Regel (16 oder 17) in Anspruch nehmen (mit Strafschlag). Liegt der Ball außerhalb einer Spielverbotszone im Gelände, aber eine Spielverbotszone beeinträchtigt den Bereich des beabsichtigten Stands oder beabsichtigten Schwungs des Spielers, muss der Spieler nach Regel 16.1f (2) verfahren (ohne Strafschlag). Das Betreten der Spielverbotszone wird als schwerwiegendes Fehlverhalten unter Verstoß gegen Regel 1.2 angesehen.

  8. Mobiltelefon
    Das Mitführen eines eingeschalteten Mobiltelefons ist gestattet, aber darf der Spielbetrieb nicht stören. Nur regelkonforme GPS APPs sind zulässig.

  9. Strafen:
    Sofern die Golfregeln keine andere Strafe vorsehen, gilt: Strafe für Verstoß gegen eine Platzregel: Grundstrafe (2 Strafschläge)


Ready Golf:
Spielen Sie im Zählspiel auf sichere und verantwortungsbewusste Weise „Ready Golf“.

Wir wünschen Ihnen allzeit ein schönes Spiel.

Team Golfpark Donauwörth

Stand: 28.04.2020

Copyright 2020 Golfpark Donauwörth Gut Lederstatt. All Rights Reserved.