Platzregeln

Platzregeln GC Donauwörth

  1. Schützenswerte Landschaftsteile
    Die beiden, durch grüne Köpfe gekennzeichneten, Wasserhindernisse auf der Bahn 15 sind Biotope. Liegt ein Ball im Biotop, so muss der Spieler unter Hinzurechnung eines Strafschlages nach Regel 26-1 verfahren. Liegt der Ball außerhalb des Biotops und sind Stand oder Schwung durch das Biotop behindert, so kann straflos Erleichterung in Anspruch genommen werden.

  2. Pferdekoppeln
    Die Pfosten der Pferdekoppeln, die auf den Spielbahnen 15 und 16 zum Fairway zeigen, gelten als weiße Aus-Pfosten.

  3. Dropzonen an Grün 6 und 11
    Liegt der Ball am 6. bzw. 11. Grün im seitlichen Wasserhindernis, so kann die ausgewiesene Dropzone in Anspruch genommen werden. Umriss der Droping-Area ist gesprüht.

  4. Stromleitungen
    Trifft ein Ball Freileitungen oder Masten, so muss der Spieler den Ball aufgeben und den Schlag an der Stelle, wo der ursprüngliche Ball zuletzt gespielt worden war, straffrei wiederholen (Regel 20.5).

  5. Flight-Stärke
    Die Zahl der Spieler in einem Flight ist auf maximal 4 Spieler begrenzt.
    Am Wochenende ist die Regelung: Vier vor Drei vor Zwei vor Eins.

  6. Elektronische Hilfsmittel
    Das Benutzen von Entfernungsmessgeräten ist in Wettspielen gestattet.
    Smartphones dürfen ausschließlich nur für die Entfernungsmessung genutzt werden.
    Weitere vorhandene Funktionsmöglichkeiten der Geräte (Messen von Gefälle,Wind,Temperatur usw. ) dürfen nicht genutzt werden. Während des Turniers muß die Anruffunktion ausgeschaltet sein.

  7. Bahn 15
    Um das Spiel nicht unnötig zu verzögern, darf ein provisorischer Ball gespielt werden. Dies gilt wenn nicht sicher ist, ob der gespielte Ball das Wasserhindernis überwunden hat. Die allgemeinen Wasserhindernis-Regeln bleiben gültig.

  8. Steine im Bunker
    Steine im Bunker sind bewegliche Hemmnisse (Regel 24 – 1. gilt).

  9. Brücken über Wasserhindernissen
    Liegt der Ball auf einer Brücke über einem Wasserhindernis (rot oder gelb), so muss der Ball gespielt werden, wie er liegt, jedoch darf der Schläger aufgesetzt werden. Wollen Sie den Ball nicht so spielen – verfahren Sie nach der Wasserhindernis-Regel.
    Liegt der Ball auf einem künstlich befestigten und verrohrtem Weg durch ein Wasserhindernis (wie auf unseren Bahnen 13 und 15), so darf straflos Erleichterung genommen werden.

Team GC Donauwörth

Copyright 2017 Golfpark Donauwörth Gut Lederstatt. All Rights Reserved.